Archiv

Archive for the ‘Literatur’ Category

Unterrichtswerke zur Relativen Solmisation jetzt als Download

Die Auflagen meiner Bände „Wir singen somi“ Band 1 und 2 und die Bände für den Anfangsinstrumentalunterricht „Die Gitarre„, „Das Violoncello„, „Die Blockflöte“ und „Das Klavier“ sind  vergriffen. Es besteht aber zur Zeit die Möglichkeit, für nicht-gewerbliche Zwecke in Unterricht und Forschung die Unterrichtswerke als pdf von der Seite www.deimling.de/werkverzeichnis herunterzuladen.
Wenn Sie mir einen Betrag für die Bereitstellung der Materialien zukommen lassen möchten, würde ich mich sehr freuen; dies ist unter www.paypal.me/deimling möglich.

Die berühmteste Tiefalteration von Deep Purple

Smoke1

Wer kennt ihn nicht, den Haupt-Riff des Songs „Smoke on the Water“ von Deep Purple? Für Gitarristen Start auf der leeren D- und G-Saite, dann die vier Gruppen 0-3-5   0-3-6-5   0-3-5   3-0. Nicht nur der Rhythmus macht diesen Riff so unverkennbar, sondern auch die Quartparallelen. Also ein schönes Beispiel für die Tiefalteration mu (und tu) und solmisiert eine interessante Zweistimmigkeit durch die in Quarten parallel geführten Stimmen.

Karnevalsmorgen von „Orfeu Negro“ mit interessanten Alterationen

Manhã de Carnaval„, zu deutsch „Karnevalsmorgen“, ist der bekannte Bossa Nova von Luiz Bonfá aus dem Film „Orfeu Negro“ von 1959. Die Melodie kennt wahrscheinlich jeder. Auf drei interessante Melodiewendungen möchte ich heute hinweisen:

Manha de Carnaval Motiv

1. Nach dem Sextansprung m-d‘ der Mollmelodie ergänzen wahrscheinlich schon viele  „Manhã de Carnaval“ Weiterlesen …

Die Hochalterationen des Nemorino

Una furtiva lagrima - solmi
Noch einmal eine berühmte Arie mit Hochalterationen. Diesmal mit einer verstohlenen Träne bei Nemorino aus Gaetano Donizettis Oper „Der Liebestrank„.
Rolando Villazón singt „Una furtiva lagrima„:

Und hier die komplette Arie als Klavierauszug mit Solmisationssilben: Weiterlesen …

Aktuelle Veröffentlichungen zur Solmisation: Martin Losert und Axel Christian Schullz

Heute möchte ich zwei aktuelle, sehr interessante Veröffentlichungen zur relativen Solmisation vorstellen. Eine Dissertation zur Tonika-Do-Methode und eine Video-Serie zur Relativen Solmisation.

Weiterlesen …

Die Hochalterationen des Lenski

Gleich vier Hochalterationen sind in der berühmten Arie des Lenski „Wohin seid ihr entflohen, ihr goldenen Tage meiner Jugend“ aus dem zweiten Akt der Oper Eugen Onegin von Peter Tschaikowsky zu finden: di, ri, fi, si:


Alterationsbeispiele aus der Literatur

Heute zwei Beispiele aus der Literatur zu Alterationen (insbesondere für die Teilnehmerinnen des Lehrgangs „Elementare Musikpädagogik“ in Rendsburg, die Alterationen als Solmisationsaufgabe hatten):

Das Thema des zweiten Satzes aus Tschaikowskys 4. Sinfonie f-moll op.36; Hochalterationen fi und si.

Und aus Wagner’s Tannhäuser „O du mein holder Abendstern“ gleich mit Hoch- und Tiefalteration: fi und mu.

Weiterlesen …