Archive

Archive for the ‘Lieder’ Category

Weihnachtskanon: Ehre sei Gott

Ehre sei Gott in der Höhe

Zum ersten Advent kommt hier mein Weihnachtskanon „Ehre sei Gott in der Höhe“ mit sämtlichen Tönen der diatonischen Leiter, einem absteigenden Molldreiklang und zwei Skalen (aufwärts Moll, abwärts Dur).

Kategorien:fa, Lieder, ti

Ferienkanon kurz vor Beginn der Sommerferien

Ferienkanon

Sommerzeit auf so-fa-mi, viel Freude mit dem Ferienkanon!

Kategorien:fa, Lieder

Froschkonzert für Streicher

Froschkonzert

Besonders geeignet für Streicher, die mithilfe der Relativen Solmisation ihr Instrument erlernen, gibt es heute einen Froschkanon mit den Tönen do, re, mi und so.

Kategorien:do, Lieder, mi, re, so

Räuberlied: Mitten in dem finstern Wald

Mitten in dem finstern Wald

Mitten in dem finstern Wald fängt ein Räuberlied auf „mi“ an; und so könnte das Räuberlied klingen.

Kategorien:fa, Lieder, mi, ti

Der Zauberer Muredore

Der Zauberer MuredoreZu Beginn des Jahres ein Spiellied, in dem der Zauberer Muredore mithilfe der tiefalterierten dritten Stufe die Kinder in seinem Zauberreich zunächst versteinert und dann nach seinem Willen tanzen lässt. Die Spielidee, die hinter diesem Lied steht, ist folgende:
Alle Kinder stehen „versteinert“ im Raum als Zauberwald, ein Kind ist der Zauberer Muredore und geht durch den Zauberwald. Am Ende von Takt 8 klatscht der Zauberer einmal in die Hände, anschließend machen die verzauberten Kinder alle Bewegungen mit, die der Zauberer vormacht. Am Ende von Takt 22 klatscht der Zauberer wieder einmal in die Hände und alle Kinder bleiben stehn. Der Zauberer sucht sich einen neuen Zauberer aus und das Spiel beginnt von vorne.
Diese Lied und einige weitere sind auch auf meiner Seite Werkverzeichnis zu finden.

Kategorien:Lieder, mu

Weihnachtskanon „Seht dort den Stern“

Weihnachtskanon

Zur Adventszeit kommt hier mein Weihnachtkanon „Seht dort den Stern“. Tonumfang ist von m, bis s wobei das tiefe mi zweimal nur kurz angesprungen wird und die Melodie sich sonst innerhalb der Septime zwischen l, und s bewegt. Der Halbtonschritt d-t, wird zweimal abwärts und einmal aufwärts als Durchgang verwendet. Die Tonart d-moll wurde für die Notation gewählt, damit unsere Gitarrenschüler eine leicht spielbare Version erhalten.

„Das Lasso“ mit kleinen textlichen Verbesserungen

Das Lasso

Das Lasso – getextet von Malte Heygster – ist ein beliebtes pentatonisches Lied in der relativen Solmisation. Constanze Heller und ich haben uns immer schon an den textlichen Ecken im zweiten Teil gestört. Nun haben wir kleine textliche Verbesserungen vorgenommen; hier ist das Ergebnis.